04.03.2017

[Rezi #6] - Cassandra Clare, Holly Black - Magisterium 1 und 2


,


Titel : Magisterium -Der Weg ins Labyrinth
Originaltitel: Magisterium - The Iron Trial
Autorin : Cassandra Clare, Holly Black
Verlag :
Lübbe
Preis : 14,99
Seitenanzahl :
332 Seiten
ISBN : 978-3-8466-0034-4
Genre: Jugendliteratur, Fantasy
Leseprobe : kann auf Verlagshomepage gedownloaded werden 
Reihe : Band 1/3



 
Titel : Magisterium -Der kupferne Handschuh
Originaltitel: Magisterium - The Copper Gauntlet
Autorin : Cassandra Clare, Holly Black
Verlag :
Lübbe
Preis : 16,99
Seitenanzahl :
304 Seiten
ISBN : 978-3-8466-0017-7
Genre: Jugendliteratur, Fantasy
Leseprobe : kann auf Verlagshomepage gedownloaded werden 
Reihe : Band 2/3








 

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth (Band 1)

 

 

Handlung:

Callum hat es nicht leicht: Er hat ein lahmes Bein, zu viel Grips, ein loses Mundwerk und ist dazu auch noch erst 12 Jahre alt. Und außerdem ein angehender Zauberlehrling. Im Magisterium von Master Rufus soll er die Geheimnisse der Magie erkunden. Doch weder die Schule noch der Meister wirken besonders vertrauenerweckend. Und Callum soll Recht behalten: Das erste Schuljahr entwickelt sich zu einer echten Herausforderung. Gut dass der junge Magier neue Freunde findet, die ihm bei seinen unheimlichen Abenteuern beistehen. "Magisterium: Der Weg ins Labyrinth" ist der Auftakt einer neuen Buchreihe von Cassandra Clare und Holly Black.

Thema:

Das Thema in dem ersten Buch dieser Reihe beschäftigt sich hauptsächlich mit der inneren Zerrissenheit von dem Hauptcharakter Callum Hunt. Er weiß nicht ob er seinem Vater die dunklen Geschichten über das Magisterium glauben soll oder ob er seinen eigenen Gefühlen trauen kann. Freundschaft und Loyalität spielt hier ebenfalls eine Schlüsselrolle und wurde sehr gut von der Autorin umgesetzt.

    
Quelle: http://cassandraclare.tumblr.com/image/105746039114









Rezention:

Das Buch ist für jeden Harry Potter Fan und jeden Leser der Magie liebt ein absolutes Muss. Egal welches Alter man auch hat. Aber trotz einiger Parallelen zu der Harry Potter-Reihe erzählt das Buch seine eigene Geschichte.

Der Schreibstil ist modern und Flüssig. Es liest sich dadurch sehr gut und fängt einen in diese Welt ein, sodass man es am liebsten am Stück lesen möchte. Der Einstieg in die Geschichte wird dem Leser durch Spannung und einer guten Erzählweise erleichtert und fesselt einen von der ersten Seite an. Als Callum ins Magisterium kommt, nimmt die Geschichte erst richtig Fahrt auf und lässt einen nicht mehr los.

Der Protagonist Callum ist wunderbar beschrieben und der Leser kann sich gut mit ihm identifizieren. Der Charakter macht eine interessante Entwicklung im Laufe der Geschichte durch. Auch wenn Callum zwischendurch an sich selbst zweifelt, lässt er seine Freunde dennoch nie im Stich. Er ahnt nicht wie stark und mutig er wirklich ist und das machte ihn dadurch umso sympathischer. Callums Freunde Tamara und Aaron sind ebenfalls interessante Charaktere und facettenreich beschrieben. Selbst Charaktere welche am Anfang einem unsympathisch wirken, können sich im Verlauf der Geschichte plötzlich wandeln.

Meinung und Fazit:

Die Geschichte ist spannend und ich habe dieses Buch wirklich verschlungen. Besonders gut gefallen hat mir am Ende der unerwartete Plot Twist. Sehr fesselnd! Als einziges Manko hätte ich mir persönlich mehr Informationen über die magische Welt, ihre Wesen und die Elementmagie gewünscht.

Für mich ist Magisterium - Der Weg ins Labyrinth ein gelungener Einstieg für die Serie und ist eine Empfehlung für alle Fantasyliebhaber und Harry Potter Fans. Aber auch alle anderen kann dieses Buch verzaubern und fesseln. 



Perfekt geeignet für einen kalten Winterabend oder als Begleiter für den Sommerurlaub.

Daher 4 von 5 Büchern.





 

 

Magisterium - Der kupferne Handschuh (Band 2)



Handlung:

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch Vertrauen
 
Thema:

In diesem Teil geht es mehr um die Selbstfindung. Callum findet langsam heraus wer und was er ist und muss lernen damit umzugehen. Aber auch Verrat, Vertrauen, Loyalität und Freundschaft ist wieder ein großer Teil der Geschichte. Callum weiß nicht wem er trauen kann und kämpft innerlich mit sich, weil er nicht weiß ob er gut oder böse ist. 







 
Rezention:

Die Handlung beginnt bei Calls zweites Jahr im Magisterium und er muss weiterhin sein Geheimnis bewahren. Dazu kommt noch Streit mit seinem Vater. Schon bald wird dem Magisterium ein wichtiger Gegenstand gestohlen, den es für den Kampf gegen den Feind braucht. Und Callum und seine Freunde brechen auf in ein neues Abenteuer um den Gegenstand zurück zu holen. Doch was hat nur Callums Vater mit alldem zu tun? Callum muss viele Regeln brechen und das Magisterium mitten im Schuljahr mit seinen Freunden verlassen um auf diese gefährliche Mission zu gehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ich persönlich fand die Geschichte wieder sehr unvorhersehbar und spannend. Besonders der Anfang und das Ende waren gut. Der Mittelteil zieht sich dafür leider etwas in die Länge.

Der Schreibstil ist wie gewohnt von dem ersten Buch flüssig und gut auffassbar. Das Buch wurde halt für Jugendliche geschrieben und das merkt man dann schon. Aber wer sich nicht daran stört hat ein gutes Leseerlebnis. Viele Dinge aus dem ersten Buch werden wiederholt und sind daher eine kleine Erinnerung an jene, bei denen das erste Buch ein Weile her ist, seit sie es gelesen haben. Allerdings sollte man auf jedenfalls das erste Buch gelesen haben, bevor man sich den zweiten Teil zu Gemüte führt. Ist einfacher für das Verständnis der Story.

Die Figuren sind wieder wunderbar sympathisch und auch hier gibt es wieder einige Wandlungen der Charaktere. Allerdings muss ich bemängeln das ich mir hier einen besseren Einblick gewünscht hätte. Callum hat immer noch große Selbstzweifel und ist hin und her gerissen innerlich ob er nun gut ist oder böse. Er weiß nicht wozu er fähig ist, aber der besondere Tiefgang und die weitere Entwicklung des Charakters lässt nach. Auch bei den anderen Figuren wie Tamara und Aaron erhält der Leser recht wenig Einblick. Dennoch wachsen einen die Persönlichkeiten ans Herz und man fiebert mit ihnen.


Meinung und Fazit:

Das zweite Buch vom Magisterium fand ich diesmal nur am Anfang und am Ende spannend. Der Plot Twist war aber wieder sehr gut und ich habe das letzte Stück verschlungen. Die Figuren wachsen dem Leser schnell ans Herz und man fiebert sehr mit. Mir hat bei den Charakteren aber manchmal etwas der Tiefgang und die Weiterentwicklung gefehlt. Besonders das Callum alle seine Taten in gut und böse versucht einzuteilen nervte mich gegen Mitte des Buches dann schon. Aber da es ja ein Jugendbuch ist, finde ich es gut das die Autorin hier den Lesern vermutlich zeigen wollte wie man zwischen gut und böse unterscheiden kann bzw. das man es manchmal eben nicht kann. Hat für mich schon eine wichtige Botschaft. Wichtiges Thema ist bei dem Teil ja auch wem Callum Vertrauen kann und wem nicht. Das macht die Geschichte interessant und gibt viele unerwartete Wendungen. Alles in allem fand ich diesen Teil zwar gut, aber längst nicht so gut wie den ersten. 



Viel Potenzial nach oben aber dennoch eine Buchserie zum süchtig werden. 
 Besonders für jüngere Leseratten sehr empfehlenswert!

Diesmal von mir 3 von 5 Büchern.








Schreibt mir doch bitte in die Kommentare wie ihr das Buch fandet, falls ihr es schon gelesen habt. Wenn euch meine Rezention gefallen oder weitergeholfen hat, dann freue ich mich natürlich immer über ein LIKE oder euren Kommentar. Danke fürs Lesen und bis Bald!

 

Eure Casali



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen